Zahlreiche Ursachen - multifaktorielle Störung

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass PMS ein komplexes Zusammenspiel diverser Faktoren ist. Heute weiß man, dass beim PMS hormonelle, metabolische und mentale Faktoren beteiligt sind, die den Frauen das Leben schwer machen. Dies führt zu Dysbalancen im Hormon- und Stoffwechselhaushalt sowie zu einer Unterversorgung des Körpers mit Nährstoffen.

Wissenschaftler sprechen bei PMS deshalb auch von einer multifaktoriellen Störung, die mit einer entsprechend multifaktoriellen Therapie behandelt werden kann.